Lohnsteuermerkmale aus 2011 im Zweifel weiter gültig

09.01.2012
In einem Schreiben vom Bundesministerium der Finanzen vom 06.12.2011 heißt es, dass der im Kalenderjahr 2012 vorgesehene Starttermin für die Einführung der elektronischen Lohnsteuerkarte aufgrund technischer Schwierigkeiten auf das Jahr 2013 verschiebt:

„Die Lohnsteuerkarte 2010 sowie .. die vom Finanzamt ausgestellte Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug 2011 (Ersatzbescheinigung 2011) oder eine vom Finanzamt bereits ausgestellte Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug 2012 (Ersatzbescheinigung 2012) und die darauf eingetragenen Lohnsteuerabzugsmerkmale (Steuerklasse, Zahl der Kinderfreibeträge, Freibetrag, Hinzurechnungsbetrag, Religionsmerkmal, Faktor) bleiben bis zum Start des elektronischen Verfahrens weiterhin gültig und sind dem Lohnsteuerabzug in 2012 zugrunde zu legen (§ 52b Absatz 1 Satz 1 und Absatz 3 EStG). Ein erneuter Antrag des Arbeitnehmers ist hierfür nicht erforderlich.

Daraus folgt, dass die zuletzt eingetragenen Lohnsteuerabzugsmerkmale - unabhängig von der eingetragenen Gültigkeit - vom Arbeitgeber auch im Lohnsteuerabzugsverfahren 2012 zu berücksichtigen sind. Der Arbeitgeber braucht nicht zu prüfen, ob die einzelnen Lohnsteuerabzugsmerkmale dem Grunde bzw. der Höhe nach noch vorliegen.“
 
Quelle: Bundesfinanzministerium, www.bundesfinanzministerium.de


< Alle Meldungen anzeigen